USA-Navajo – Im Land des schlafenden Regenbogens

Regenbogen am Navajo Mountain

Naatsisáan, der heilige Berg der Navajo-Indianer, unter dem Regenbogen

18-tägige Wander-, Erlebnis- und Kulturreise zu den Navajo-Indianer in Süd-Utah, USA

Was erwartet Sie:

  •  Leben mit den Navajo-Indianern
  •  Schwitzhüttenzeremonie      
  •  Reitausflug im Herzen des Monument Valley
  •  Storytelling, die Mythologie der Navajo
  •  Wanderung zu einem Petroglyphen-Stein (Steineinritzungen der Anasazi-Indianer)
  •  Aufregende Fahrt durch das Monument Valley
  •  Wanderung im Zion – und Bryce Canyon National Park

 

11.-28.4.2017 / 26.9.- 13.10.2017

 

Beschreibung

Wir kommen nicht als Touristen, sondern als Freunde und erleben die unberührte Natur, Zeremonien und Handwerkskünste des Stammes.

Zwischen dem bewaldeten Gipfel des Navajo-Mountain (3.148 m) und der 70 km weiter westlich gelegenen Stadt Page erstreckt sich das Rainbow Plateau in einer Höhe von ca. 2.000 m. Es ist eine unerschlossene Wildnis im Südwesten des US-Staates Utah. Hier leben die Navajo-Indianer noch ursprünglich und verwachsen mit der Natur. Der Navajo-Mountain ist einer der 6 heiligen Berge des Stammes. Auf dem Gipfel des Berges werden heute noch Zeremonien abgehalten. Das Rainbow Plateau ist sehr dünn besiedelt und nur über eine holprige und teilweise unbefestigte Straße zu erreichen. Sonst gibt es nur Fußwege und einige uralte Navajo-Hirtenpfade.

 

7Meilen Erlebnisreisen bietet folgende Aktivitäten an:

  • Vorbereitung einer traditionellen Schwitzhütte,
  • Besuch bei einer Korbflechterin, die uns das traditionelle Korbflechten mit Sumac-Zweigen vermittelt,
  • Treffen mit einer Weberin, die traditionell webt und Teppiche (rugs) verkauft
  • Durchführung einer Schwitzhüttenzeremonie,
  • Geschichte und Mythologie der Navajo-Indianer, Beziehung zu Pflanzen-und Tierwelt
  • Besuch eines indianischen Flomarktes

 

Wanderungen durch das wilde Land, Beispiele

  • u. a. leichte Halbtagestouren auf den alten Indianerpfaden auf einen Tafelberg zu Ruinen der Anazasi-  Indianer, den früheren indianischen Bewohnern des Gebietes,
  • Ausflug zum Lake Powell, Wanderung zu einem großen Stein mit Petroglyphen, den “News Paper Rock”
  • Wanderung auf den heiligen Berg, den Navajo-Mountain, 3.166 m, zu bewältigende Höhenmeter: 1000 m

Shaman's Cave_Panorama

Die Reise (Ablauf kann sich ändern):
1. Tag
Abflug Deutschland nach Las Vegas, dieser glitzernden Fata Morgana in der Wüste Nevadas. Transfer zum Hotel. ÜN und evtl. Erkundung der Stadt.

2. Tag
Fahrt im Kleinbus/Jeep über den Hoover-Damm auf die alter Route 66 zu einem kleinen Westernstödtchen. Dort ÜN in einem Motel.

3. Tag
Die Fahrt führt nach Sedona, eine sehr bekannte kleine Stadt in der Nähe Flagstaffs. Roter Felsen und wild-romantisches Land erwarten uns. Wir übernachten in einem offenen Felshöhle .und hören die Kojoten in der Nacht heulen…

4. Tag
Fahrt zum Grand Canyon, die größte Schlucht der Erde. Hier gibt es Gelegenheit, diesen atemberaubenden Ausblick zu geniessen..Über einen etwas abenteuerlichen Weg Fahrt in das Stammesgebiet der Navajo-Indianer zum Dorf und Hogan. Abendessen und Einstimmen auf die nächsten Tage. ÜN in einem traditionellen Hogan.

5. Tag
Ausritt mit den Pferden (Mustangs) zu einer natürlichen Steinbrücke, der Hawkeye-Arch. Sie liegt versteckt hinter Felsformationen aus rotem Sandstein. Ein Picknick dort unten erwartet uns schon. Nach der Besichtigung der Brücke reiten wir wieder zurück.

6. Tag
Traditionelle Schwitzhüttenzeremonie mit Eric, unserem Navajo-Guide. Der restliche Tag ist für ruhige Reflektion.

7. bis 11. Tag
In diesen Tagen werden wir einige Wanderungen tief in das Landesinnere der Navajo-Indianer unternehmen. Die Abgeschiedenheit und die Schönheit der Natur sind einzigartig. Wir unternehmen Ausflüge auf dem Rainbow- Plateau, dem Kernland der Navajo-Indianer. An versteckten Stellen finden wir Ruinen und Petroglyphen der Anazasi-Indianer. 

14 News Paper056

 

Wir sehen in der Ferne den Lake Powell, einer der eindruckvollsten Stauseen Amerikas. Eine Wanderung zum Gipfel des heiligen Berges, den Navajo Mountain, ist möglich. Wir werden die traditionelle Flechtkunst der Navajo-Indianer kennen lernen. Wir erfahren die Geschichten und Mythen, die eng mit der indianischen Handwerkskunst verbunden sind, in unverfälschter Form. Durch den engen Kontakt bekommen wir einen direkten Einblick in das Leben einer indianischen Familie. Evtl. treffen wir auf eine Navajo-Medizinfrau, die in dieser Region nach ursprünglicher Tradition des Pollenpfades lebt, Werte vermittelt und heilt. Sie wird uns über Mythologie und Weisheiten ihres Stammes erzählen. Eine Fahrt zu einem indianischen Flohmarkt sowie zum Monument-Valley ist geplant. Wir werden durch das weltweit bekannte und meistfotografierte Tal fahren. Ein weiterer Höhepunkt ist ein Reitausflug im Herzen des Monument Valley mit einem Navajo-Indianer.

12. Tag
Heute heißt es Abschied nehmen und wir fahren nach PAGE, die Stadt am Clen Canyon Damm. In der Nähe von Page liegt das Antilope Canyon, ein schmaler, tiefer Riß in der Erde. Wind, Sand und Wasser formten über Tausende von Jahren diesen bizarren “Slot-Canyon”, dessen Felsen in einem unvergleichlichen Farbenspiel leuchten. Wir wollen in den Antilope Canyon absteigen. Danach beziehen wir unser Motel. Der Rest des Tages ist zum Ausruhen gedacht.

Antlope Canyon062

13. Tag
Heute wollen wir eine Bootstour zur Rainbow Bridge unternehmen, ein Heiligtum der Navajo-Indianer. Die Rainbow Bridge ist einer der größten Natursteinbrücken der Welt. ÜN in Page.

14. Tag
Wir setzen nun unsere Fahrt zum Bryce Canyon NP fort. Hier wollen wir 2 Nächte verbringen. ÜN in einem kleinen Westernstädchen.

15. Tag
Nach ca. 1.5 Std. Fahrt durch zuerst roten Sandstein und dann durch eine sich öffnende Landschaft, wo wir evtl Antilopen sehen werden, kommen wir in den Bryce Canyon NP. Wir wollen eine 4 -5 stündige Wanderung (leicht) dort unternehmen. Bizarre Felsformationen in den unterschiedlichsten Farben erwarten uns. ÜN im Motel.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

16. Tag
Die Fahrt geht weiter über den Zion National Park. Hier haben wir eine Wanderung auf einem der Gipfel vor (ca. 500 Höhenmeter, schwindelfrei, freiwillig, sonst Wanderungen am Fluss etc.). Weiterfahrt nach Westen. ÜN in der kleinen Mormonenstadt Hurricane.

17. Tag
Fahrt nach Las Vegas, ÜN im Hotel und Ausklingen der Tour

18. Tag
Heimflug nach Deutschland. Ankunft am 19.Tag.

Leistungen:

• 18 täg. Kultur- und Naturreise, geführte Wandertouren, mind. 3, max. 6 Teilnehmer, deutsche und im Reservat, z.T. indianische Reiseleitung
• alle Transfers vor Ort
• 7 ÜN Hotels *** im halben DZ, 1 ÜN im Mehrraumzimmer in einem Hostel mit abgeteilten EZ, 8 ÜN im traditionellen Hogan, 1 ÜN in der Höhle (wetterabhängig)
• Vollverpflegung während des gesamten Aufenthaltes bei der Navajo-Familie vom  

 14.4.17 abends bis 22.4.17 morgens bzw. 29.9.17 abends bis 7.10.17 morgens, wahlweise vegetarisch
• sämtliche Eintrittsgelder National Parks, Lunchpakete bei Wanderungen im Navajo-Reservat,
• Jeepfahrt durch das Monument Valley
• Durchführung einer indianischen Schwitzzeremonie und Einführung in das spirituelle und traditionelle Leben der Navajo-Indianer
• Wanderung auf den Navajo  Mountain, (fakultativ).

 

Anforderungen:
• Normale Kondition für Wandertouren von ca 2-4 Stunden, Trittsicherheit, die Trails sind an manchen Stellen steil,
• fakultative Wanderung zum Navajo Mountain: Gute Kondition, 1000 m Höhenmeter, steil, geröllig,
• Reittour ca. 5 Stunden (Anmeldung vor Reiseantritt), Reitkenntnisse vorteilhaft, aber kein Muss
• Gruppentauglichkeit, Englischkenntnisse wären von Vorteil, aber kein Muss,
• gültiger (mind. noch 6 Monate) und elektronisch lesbarer Reisepass.
• Elektronische Anmeldung Visaprogramm USA (ESTA)

Im Reisepreis nicht enthalten:
• Flug nach Las Vegas
• ca $ 350,- zusätzliche Kosten für Essen und Trinken in Las Vegas und während den Fahrten
• Ausritt zu einer versteckten  Steinbrücke $ 175,– (fakultativ), wahlweise auch als Jeepfahrt möglich $ 50,–
• Bootsfahrt zur Rainbow Bridge, ein heiliger Ort der Navajo $ 135,– (fakultativ)
• persönliche Ausgaben

Termine: 11.-28.4.2017 / 26.9.-13.10.2017

Preis: 2190 €

 

Shamans Cave, Sedona

PDF: Ausschreibung2017ImLanddesschlafendenRegenb

 

=> Nach oben